Sie befinden sich hier: Home » IFOM-Matrix

IFOM-Matrix
Wie erfolgreich sind Investitionen in das Online-Marketing?

Als das Internet Anfang der 90er-Jahre „laufen lernte“ und sich Marketingentscheider aus dem B2C-Segment erstmals Gedanken über kommerzielle Anwendungen machten, war die Situation der heutigen im B2B-Bereich sehr ähnlich.

Es gab wenig Erfahrung mit erprobten Prozessen im Hintergrund. Dazu existierten keine verlässlichen Vergleichszahlen, die sich mit dem Entscheidungsverhalten von Menschen im Internet auseinandersetzten. Die Szenarien folgten eher dem Trial-And-Error-Prinzip.

Um die daraus resultierenden Risiken für die Unternehmen zu minimieren, hat IFOM auf Basis seiner langjährigen Erfahrungen im Bereich der Marketing- und Internetforschung einen speziellen Methodenbaukasten für das B2B-Umfeld entwickelt.

Der Kern dieser Vorgehensweise ist die IFOM-Matrix. Sie ist als ein ganzheitliches Modell zu verstehen und beschreibt den Zusammenhang zwischen der onlinespezifischen Ausrichtung eines Unternehmens und dem daraus resultierenden Verhalten der Zielgruppe im Internet.

Mit den Erkenntnissen aus einer IFOM-Matrix können Unternehmen sowohl im Vorfeld der Erstellung ihrer Online-Marketing Strategie als auch während der Umsetzung ihres Online-Marketing-Mix Geld sparen sowie Zeit gewinnen.

In der Folge trägt der Online-Marketing-Mix nachweisbar zum Unternehmenserfolg bei.

Was Sie davon haben:

  • Die Kenntnis der Zusammenhänge zwischen Markenfunktionen, Online-Marketing und den Kaufentscheidungsprozessen
  • Die Erfahrung, wie das Internet im B2B-Umfeld zur besseren Unterstützung der Verkaufsprozesse genutzt werden kann
  • Verfahren, um die Internettechnologie zur Realisierung von Prozessvorteilen im Marketing einzusetzen